Sparen Sie Energiekosten mit dem Stromkostenrechner

  • Jährlichen Stromverbrauch (Stromrechnung) zur Hand nehmen
  • Mit unserem Tarifrechner Stromkosten berechnen
  • Wechseln und Bonus sichern
eprimos
Produkt
PLZ
Geschätzter Jahresverbrauch
kWh

[[showVals.tariffCalcFormGeneralError]]

Stromkosten berechnen für den Haushalt

Jeder von uns hat Stromkosten: zuhause, bei der Arbeit oder beim Einkaufen. Überall sind wir auf Geräte angewiesen, die mit Strom betrieben werden und aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken sind. Doch kaum jemand macht sich Gedanken darüber, wie viel Strom er verbraucht oder kann gar genau beziffern, wie viele Stromkosten im Haushalt anfallen.
Erst wenn die Rechnung anrollt oder man mit dem Gedanken spielt, den Stromanbieter zu wechseln, beschäftigt man sich zunehmend mit dem Thema und wirft einen Blick auf die Stromkosten.

Stromverbrauch berechnen um Kosten zu sparen

Um Ihren Stromverbrauch zu berechnen, gibt es eine Formel, die Sie selbst anwenden können: Wohnfläche x 9 + Anzahl der Personen in Ihrem Haushalt x 200 + Anzahl aller Elektrogeräte x 200. Die Gesamtsumme ergibt den Jahresverbrauch Ihres Haushalts in Kilowattstunden (kWh).
Wenn Sie einen Boiler oder Durchlauferhitzer, der mit Strom betrieben wird, verwenden, ist Ihr Verbrauch natürlich noch einmal höher.

Welcher Verbrauch ist „normal“?

Der Stromverbrauch hängt sehr persönlich von Ihren Lebensumständen im Haushalt ab: Wie viele Personen leben darin? Wie viel Elektronik (Unterhaltung, Küche, Haushalt etc.) wird verwendet? Arbeiten Sie vielleicht auch am Computer von zuhause aus?
In Deutschland verbraucht ein 4-Personen-Haushalt, der in einem Einfamilienhaus lebt, durchschnittlich 4.000 Kilowattstunden Strom in einem Jahr.

Weniger kWh durch kleine Anpassungen

Wenn Sie in Ihrem Zuhause den Stromverbrauch reduzieren, hat das gleich zwei Vorteile: Sie senken Ihre Ausgaben für die Energiekosten und schonen gleichzeitig die Umwelt.
Und die Einsparungen lassen sich schon mit wenigen Kniffen und ohne viel Aufwand erzielen.

Strom sparen durch Steckdosenleisten

Nutzen Sie Mehrfachsteckdosen, um hier Geräte anzuschließen, die nicht ständig in Gebrauch sind. Nachts oder bei längerer Abwesenheit können Sie die Steckdosenleiste dann einfach abschalten und vermeiden den teuren Stand-by-Verbrauch.

Achten Sie auf energiesparende Geräte

Wenn Sie neue Geräte für den Haushalt anschaffen, achten Sie darauf, dass diese in Bezug auf das Energiesparen auf dem neusten Stand der Technik sind. Das EU-Label A+++ zeigt Ihnen, dass Sie zum Beispiel mit diesem Kühlschrank zahlreiche kWh im Alltag sparen können.

Sparen bei der elektrischen Warmwasserbereitung

Wenn bei Ihnen die Warmwasserbereitung elektrisch erfolgt, können Sie Ihren Stromverbrauch durch Sparduschköpfe und Durchflussbegrenzer reduzieren. Die Investitionskosten machen sich bei einem mehrköpfigen Haushalt bereits nach wenigen Wochen bezahlt.

Wenn Sie an weiteren Tipps zum Thema Energiesparen interessiert sind, dann finden Sie hier viele Angebote, mit denen eprimo Sie als Kunden unterstützt.