Warum wird in der Jahresabrechnung nicht der Zählerstand vom Monatsende verwendet?

Da die meisten Netzbetreiber für ein großes Gebiet zuständig sind, verteilen sich die Ablesetage über mehrere Wochen. Somit kann es durchaus passieren, dass der Zählerstand in Ihrer Rechnung nicht vom Monatsende, sondern von einem anderen Tag mitten im Monat ist.

Ihr Netzbetreiber ist für die jährliche Zählerablesung zuständig. Er liest entweder durch einen Mitarbeiter direkt vor Ort ab oder Sie erhalten eine Karte zum Ablesen und Zurücksenden. Aber keine Sorge: Ihren Verbrauch rechnen wir immer tagesgenau ab. Es entsteht Ihnen also kein Nachteil daraus.

Natürlich können Sie uns auch jederzeit Ihren Zählerstand online mitteilen, damit wir ihn für Ihre Rechnung verwenden. Außerdem nimmt Sophie, unser Chatbot, Ihren Zählerstand ebenfalls gerne entgegen. Klicken Sie einfach hier und schreiben Sie los!

War diese Antwort für Sie hilfreich?