Was ist die SCHUFA bzw. die Creditreform?

Die SCHUFA Holding AG sowie die Creditreform Offenbach Gabold & Bleul KG (nachstehend „Wirtschaftsauskunfteien“ genannt) speichern und übermitteln die Daten an ihre Vertragspartner im EU-Binnenland (z.B. Kreditinstitute, Kreditkartenunternehmen, Leasinggesellschaften, Einzelhandelsunternehmen einschließlich Versandhandel und sonstiger Unternehmen, die gewerbsmäßig Geld oder Warenkredite an Konsumenten geben, sowie Versicherungen, Telefongesellschaften, Mobilfunkunternehmen, Onlinedienste, Mediaservices, Factoringunternehmen und Energieversorger) zum Zwecke der Beurteilung der Kreditwürdigkeit oder der Dokumentation nicht ordnungsgemäß abgewickelter Verträge.

eprimo ist berechtigt, zur Beurteilung des objektiven Kreditrisikos, eine Bonitätsauskunft über Sie einzuholen. Hierzu übermittelt eprimo den Wirtschaftsauskunfteien Ihren Namen, Ihre Anschrift und Ihr Geburtsdatum. eprimo ist darüber hinaus berechtigt, Daten aufgrund nichtvertragsgemäßen Verhaltens (z.B. Forderungsbezug) zu übermitteln. Diese Meldungen dürfen nach dem Bundesdatenschutzgesetz nur erfolgen, soweit dies nach Abwägung der betroffenen Interessen zulässig ist.

War diese Antwort für Sie hilfreich?