eprimo-Chat:

Sophie, unser digitaler Online-Berater hilft Ihnen gerne weiter.
Rund um die Uhr beantwortet sie allgemeine Fragen.

Chat starten

eprimo-Chat:

Sophie, unser digitaler Online-Berater hilft Ihnen gerne weiter.
Rund um die Uhr beantwortet sie allgemeine Fragen.

Chat starten

Was ändert sich für mich als Kunde durch die DSGVO?

Was bedeutet DSGVO?
Datenschutz Grundverordnung

Was ändert sich für mich als Kunde durch die DSGVO?
Die DSGVO stellt den Schutz der Kundendaten in den Mittelpunkt, stärker als es das Bundesdatenschutzgesetzt bisher getan hat. Somit erhalten Sie mehr Rechte gegenüber Firmen, insbesondere zur Auskunft oder Löschung.

Welche Daten fallen unter die DSGVO?
Personenbezogene Daten sind sämtliche Informationen, die einen Bezug zu Ihrer Person aufweisen. Relevante personenbezogene Daten sind insbesondere

  • Ihre persönlichen Daten (z. B. Name, Adresse, Kontaktdaten, Geburtsdatum),
  • Ihre Abrechnungsdaten (z. B. Verbräuche an Ihrer Lieferstelle, Abschlagshöhen; Bankdaten),
  • Informationen über Ihre finanzielle Situation (z. B. Bonitätsdaten),
  • Ggfs. Daten aus SmartHome-Geräten (z. B. Heizungs-/Lichtsteuerungsdaten)

An wen wende ich mich bei Fragen zum Datenschutz?
Wenn Sie Fragen oder Anmerkungen zum Datenschutz der eprimo haben und beispielsweise Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten erhalten möchten, können Sie mit unserem Datenschutzbeauftragten unter datenschutz@eprimo.de Kontakt aufnehmen.

Wozu werden meine persönlichen Daten gespeichert?
Zur Vertragsabwicklung, Werbung – wenn eine Einwilligung vorliegt, Werbung für und durch Dritte, Markt- und Meinungsforschung, Datenanalysen, Bonitätsprüfung

Werden meine Daten automatisch wieder gelöscht?
Wenn das Vertragsverhältnis mit Ihnen beendet ist, sämtliche gegenseitigen Ansprüche erfüllt sind und keine anderweitigen gesetzlichen Aufbewahrungspflichten oder gesetzlichen Rechtfertigungsgrundlagen für die Speicherung bestehen. Ihren Namen und Ihre Postanschrift nutzen wir für einen Zeitraum von maximal 12 Monaten nach Beendigung des Vertragsverhältnisses bei Vorliegen einer Werbeerlaubnis.

Was mache ich, wenn ich keine Werbung erhalten will?
Sofern Sie uns während der Dauer des Vertragsverhältnisses eine Einwilligung zur werblichen Ansprache per E-Mail oder Telefon erteilt haben, nutzen wir Ihre Daten zur werblichen Ansprache für einen Zeitraum von maximal 12 Monaten nach Erteilung der Einwilligung, unabhängig von der Dauer des Bestehens des Vertragsverhältnisses. Eine Folgenutzung über diesen Zeitraum hinaus findet statt, wenn Sie der werblichen Ansprache nicht widersprechen. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten zu Werbezwecken einzulegen.

War diese Antwort für Sie hilfreich?