MEHR VERDIENEN MIT IHRER SOLARANLAGE

Jetzt
0,4 ct/kWh
mehr!

  • Jetzt 0,4 ct/kWh zusätzlich zum Betrag der EEG-Vergütung sichern*

  • Reststrombedarf zu günstigen Konditionen

  • Aktiv die Energiewende vorantreiben und das Klima schützen

Sie erzeugen selbst Strom und speisen diesen in das öffentliche Netz ein? Dann sichern Sie sich jetzt die attraktive Zusatzvergütung in Höhe von 0,4 Cent/kWh für die nächsten 2 Jahre nach Vertragsabschluss. Bei uns erhalten Sie somit mehr als die EEG-Vergütung und beziehen dazu Ihren ökologischen Reststrom.

Hier nochmal alle Vorteile im Überblick

Attraktive Vergütung

Attraktive Vergütung

Für jede eingespeiste Kilowattstunde zahlen wir Ihnen einen Betrag in Höhe Ihrer EEG-Vergütung und legen dazu noch 0,4 Cent/kWh drauf.*

Grüner Reststrom

Grüner Reststrom

Ihren Reststrombedarf decken Sie mit unserem günstigen eprimo Grünstromcommunity-Tarif, natürlich mit Ökostrom aus Deutschland.

Unser Service

Unser Service

Sobald Sie Ihren Reststromvertrag unterzeichnet und Ihre EEG-Vergütung an uns abgetreten haben, kümmern wir uns um die gesamte Abwicklung.

So einfach geht’s

Vergütung für eingespeisten Strom und Reststrom erhalten
Formular ausfüllen und abschicken. 1

Formular ausfüllen und abschicken.

Individuelles Angebot für Einspeisevergütung und Reststromtarif erhalten. 2

Individuelles Angebot für Einspeisevergütung und Reststromtarif erhalten.

EEG-Vergütung abtreten und Reststromvertrag abschließen. 3

EEG-Vergütung abtreten und Reststromvertrag abschließen.

Jährliche Vergütung für Einspeisemenge erhalten und Reststrom aus der Community beziehen. 4

Jährliche Vergütung für Einspeisemenge erhalten und Reststrom aus der Community beziehen.

Unverbindliches Angebot anfordern

Beispielrechnung zur Vergütung

Ihre Beispiel-Solaranlage: 4.550 erzeugte kWh pro Jahr

Höhe der gesetzlichen EEG Vergütung:

12,31 ct/kWh1

Garantierte Einspeisevergütung durch eprimo im Aktionszeitraum:*

12,71 ct/kWh1

1Auf Basis der EEG-Förderungssätze im Installationsjahr 2016 der Beispiel-Solar-Anlage.

Haben Sie Fragen?

  • Wie verrechnet eprimo die Bezahlung meiner ins Netz eingespeisten Energie?

    Sie vereinbaren vertraglich mit uns, dass Sie die EEG-Vergütung Ihres ins öffentliche Netz eingespeisten Stroms an uns abtreten. Wir setzen uns dann mit dem Netzbetreiber in Verbindung und kümmern uns um alles Weitere. Die Vergütung Ihres ins Netz eingespeisten Stroms verrechnen wir dann mit den Kosten Ihrer Reststrommengen, die Sie von uns beziehen. Mit der Jahresrechnung erhalten Sie dann eine Übersicht über die Vergütung Ihres eingespeisten Stroms und die Verrechnung mit Ihrem monatlichen Abschlag Ihrer Reststrommengen.

  • Wieso bekomme ich von eprimo eine höhere Einspeisevergütung als bei der EEG-Umlage?

    Kurz: Es ist es uns wert! Wir möchten Sie als Stromerzeuger unterstützen und mehr Leute mit, in Deutschland erzeugten Ökostrom, versorgen.

  • Woher kommt der Reststrom, den ich von eprimo beziehe?

    Unser Strom wird überwiegend von lokalen Stromerzeugern produziert. Wir kaufen den Strom direkt bei den Anlagenbesitzern in der Community ein.
    Sollte dieser einmal nicht ausreichen, kaufen wir zertifizierten Ökostrom aus anderen umweltfreundlichen Erzeugungsanlagen hinzu. Ihre Stromversorgung ist jederzeit gesichert!.

  • Muss ich meine Anlage umrüsten, um in die Grünstromcommunity einzuspeisen?

    Nein, sie müssen nichts an Ihrer Anlage verändern. Ihr erzeugter Strom wird ins normale Stromnetz eingespeist.

  • Ich beziehe meinen Reststrom bereits von einem anderen Anbieter. Kann ich meinen Strom trotzdem in die Grünstromcommunity einspeisen?

    Das ist derzeit leider nicht möglich. Natürlich freuen wir uns, Sie, nach dem Ende Ihres aktuellen Reststromvertrages, als Mitglied in der Community begrüßen zu können. Mit dem Wechsel in die Grünstromcommunity, beziehen Sie Ihren Reststrom aus der Community und erhalten Ihre Einspeisevergütung.

  • Was ist die EEG-Vergütung?

    Im Rahmen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) wurde beschlossen, dass für jede in das deutsche Stromnetz eingespeiste kWh aus Wind- und Solaranlagen dem entsprechenden Anlagenbetreiber eine feste Vergütung gezahlt wird. Diese variiert von Anlage zu Anlage und gilt auch für private Anlagen wie z.B. eine Solarstrom-Anlage auf dem Eigenheim. Dabei ist besonders entscheidend, in welchem Jahr die Anlage in Betrieb genommen wurde.

  • Was passiert wenn die Sonne nicht scheint oder kein Wind weht?

    Unsere Stromerzeuger sorgen dafür, dass stets ausreichend Strom für die Grünstromcommunity produziert wird. Natürlich entspricht die tatsächliche Erzeugung nicht zu jeder Tageszeit dem Verbrauch der Grünstromcommunity. Um Engpässe zu kompensieren, kaufen wir falls nötig zertifizierten Ökostrom aus anderen umweltfreundlichen Erzeugungsanlagen hinzu. Ihre Stromversorgung ist jederzeit gesichert!