Einfach Energie sparen rund um die Uhr.

Wie Sie die kleinen Energiefresser im Alltag überlisten.

Sobald wir morgens die Augen öffnen beginnen wir, Strom zu verbrauchen. Wo über den Tag die kleinen Energiefresser lauern und wie Sie sie alle entdecken, erfahren Sie hier.

Sparen rund um die Uhr

6:30 Aufstehen

Aufwachen – Licht an? Im Sommer ist dies überflüssig. In der dunkleren Jahreszeit spart das Beleuchten Strom, wenn Sie LED-Lampen verwenden. 
Sie nutzen einen Radiowecker? Das muss vielleicht nicht sein. Wie wäre es mit der Weckfunktion Ihres Smartphones? Wenn Sie einmal kräftig durchlüften: Drehen Sie die Heizung aus.

7:00 Bad

Sie duschen morgens? Sparen Sie Warmwasser, indem Sie ein Duschthermometer einbauen. Und schalten Sie das Wasser ab, während Sie Duschgel benutzen. Das macht sich über das Jahr im Geldbeutel positiv bemerkbar. Sie föhnen jeden Morgen Ihre Haare? Vielleicht lässt sich auf den Föhn verzichten? Sie hören Radio im Bad? Schalten Sie das Radio ab, sobald Sie den Raum verlassen.

7:30 Frühstück

Kühlschrank auf, was darf es sein? Achten Sie darauf, die Kühlschranktür nur kurz zu öffnen. So lässt sich eine Menge Energie sparen. Sie kochen morgens Wasser für Ihren Tee? Nutzen Sie hierfür einen Wasserkocher. Wenn Sie Brötchen aufbacken, verwenden Sie statt des Backofens einen Aufsatz für Ihren Toaster.

8:00 Haus verlassen

Prüfen Sie, ob alle elektronischen Geräte (Fernseher, PC, Monitor) wirklich aus sind. Stand-by ist unnötig. 
Um diesen Prozess zu beschleunigen: Verwenden Sie Steckerleisten mit An- und Ausschalter. So können Sie mehrere Geräte gleichzeitig vom Netz nehmen.
Sie knipsen aus Gewohnheit das Licht im Hausflur, im Keller, in der Tiefgarage an? Achten Sie darauf, es auch wieder auszumachen, bauen Sie im Zweifel einen Timer ein oder bitten Sie Ihren Vermieter darum.
In der kalten Jahreszeit: Bevor Sie das Haus verlassen: Drehen Sie die Heizung zurück.

17:00 Rückkehr von der Arbeit

Nehmen Sie den Lift, wenn Sie abends nach Hause kommen? Wie wäre es mit ein bisschen Bewegung und Treppensteigen?
Machen Sie den Fernseher an, wenn Sie nach Hause kommen? Schauen Sie wirklich, oder ist es nur Gewohnheit?
Machen Sie überall in der Wohnung das Licht an? Nutzen Sie Beleuchtung nur in Räumen, in denen Sie sich aufhalten.

18:00 Hausarbeit

Haben Sie im Haushalt noch etwas zu erledigen? Hier gilt: “Erst voll machen, dann losfahren”. Egal ob Waschmaschine, Spülmaschine oder Trockner: Starten Sie das Gerät erst, wenn es wirklich voll ist. Achten Sie auch darauf, ein Energiesparprogramm zu wählen.
Gerade im Sommer ist die Verwendung eines Wäschetrockners oft unnötig. Sparen Sie bares Geld und trocknen Sie Wäsche an der Luft.
Weitere Energiespartipps finden Sie auch hier.

Ökostrom? Immer eine gute Wahl.

Neben dem geringeren Verbrauch von Energie ist es auch wichtig, den richtigen, grünen Tarif zu wählen. Wechseln Sie noch heute zu Ökostrom.

Produkt
PLZ
Geschätzter Jahresverbrauch
kWh

[[showVals.tariffCalcFormGeneralError]]

Weitere interessante Artikel