Unser Service ist für Sie da!
!
Wir sind für Sie da! Service während der Corona-Epidemie

[[showVals.tariffCalcFormGeneralError]]

Sonnenenergie. Der Umwelt zuliebe selbst nutzen und verkaufen.

Welche Möglichkeiten sich Ihnen in Sachen Sonnenenergie bieten.

Um die Klimaziele in Deutschland bis 2050 zu erreichen, muss sich auch der Energiesektor verändern. Schon heute findet hier ein Wandel, weg von fossilen Energieträgern hin zu regenerativen Energien, statt. Der Sonnenenergie kommt hierbei eine große Rolle zu. Hier finden Sie alles Wissenswerte im Überblick.

Was ist eigentlich Sonnenenergie und wie wird daraus Strom?

Die Sonne ist der Ursprung des Lebens und versorgt uns alle mit Energie in Form von Licht und Wärme. Sonnenenergie - oder technisch: Solarenergie - bezeichnet also die Energie, die durch die Strahlung der Sonne in Form von Wärme und Licht erzeugt wird. Bereits Ende des 19. Jahrhunderts wurde die erste Solarzelle entwickelt. Mit Hilfe von sogenannten Solarzellen (fachsprachlich: Photovoltaischen Zellen) lässt sich die Strahlung der Sonne einfangen und in elektrische Energie umwandeln. Werden mehrere Solarzellen zusammengeschaltet, spricht man von einem Solarmodul.

Neben den Solarmodulen, die zur Erzeugung von Strom genutzt werden, gibt es auch die sogenannten Sonnenkollektoren. Diese haben eine andere Funktion: Sie speichern die Wärme der Sonne in einem Warmwasserspeicher (Boiler).

In den letzten Jahren ist die Entwicklung in der Solartechnik deutlich vorangeschritten und seit Beginn der 2000er Jahre sind Photovoltaikanlagen, beispielsweise auf Hausdächern, fast schon ein gewohnter Anblick.

Sonnenenergie Vorteile

5 Vorteile: Warum ist Sonnenenergie eine gute Wahl?

Viele Verbraucher in Deutschland produzieren bereits eigene Solarenergie. Die Nutzung der Sonnenstrahlung zur Energiegewinnung ist in vielen Dimensionen sehr fortschrittlich und positiv zu werten:

  1. 1. Sonnenenergie ist eine erneuerbare Energiequelle

    Bei ihrer Nutzung wird die Energie der Sonne nicht verbraucht und kann unendlich genutzt werden.

  2. 2. Günstige Stromgestehungskosten

    Mittlerweile haben Photovoltaikanlagen sehr attraktive Stromgestehungskosten. Das bedeutet, dass es mit dieser Technologie besonders günstig ist, eine kWh Strom zu erzeugen. Dies liegt unter anderem daran, dass keine Kosten dafür entstehen, die Strahlung der Sonne zu „ernten” bzw. nutzbar zu machen, da sie ohnehin scheint.

  3. 3. Sonnenenergie ist emissionsfrei

    Bei der Umwandlung von Sonnenenergie in Strom entstehen keine schädlichen Nebenprodukte wie Abgase oder radioaktive Abfälle.

  4. 4. Sonnenenergie ist CO2 neutral

    Die Energie wird CO2 neutral produziert, d.h. es entsteht kein klimaschädliches Treibhausgas. Zudem wird Solarenergie direkt vor Ort genutzt und muss nicht zum Einsatzort gebracht werden, wie das z.B. bei Kohle oder Erdöl der Fall ist, wo durch den Transportverkehr zusätzliche Schadstoffe ausgestoßen werden.

  5. 5. Positive Energiebilanz

    Durch die Langlebigkeit (20 Jahre und mehr) von Solarmodulen, ist die Energiebilanz der Stromgewinnung aus Sonnenlicht absolut im Plus. Auch wenn die Anschaffung nicht ganz preisgünstig ist, amortisiert sich die Anlage über die Zeit deutlich. Der Aufwand, der zur Produktion der Solarmodule notwendig ist, gleicht sich schon nach wenigen Jahren aus.

Wie kann man Sonnenenergie erzeugen?

Als Eigenheimbesitzer können Sie ohne Probleme Ihre eigene Solaranlage installieren. Solar-/Photovoltaikanlagen sind für alle Flächen mit hoher Sonneneinstrahlung geeignet, daher werden sie im privaten Bereich oft auf Hausdächern verbaut. So kann Fläche, die nicht anderweitig genutzt wird, zur Energiegewinnung verwendet werden.

Die eprimo Grünstromcommunity steht Ihnen beim Einstieg zur Seite, wenn Sie selbst als Stromerzeuger aktiv werden wollen. Dazu hat eprimo „eprimo Solar“ entwickelt und bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Photovoltaikanlage komplett zu planen, zu kaufen und vom Fachmann installieren zu lassen.

Sollte die selbstproduzierte Energie für Ihren Haushalt nicht ausreichen, ist auch eine Mischnutzung unproblematisch. Hier unterstützt z.B. der Tarif der eprimo Grünstromcommunity. In Zeiten, in denen Sie Energie zukaufen müssen, sind Sie durch die Gemeinschaft versorgt.

Sie wollen mit eprimo Solar selbst als Erzeuger von nachhaltigem Strom aktiv werden? Lassen Sie sich unverbindlich Ihr persönliches eprimo Solar Angebot erstellen.

Info: Rechtliche Rahmenbedingungen - darf ich Strom selbst erzeugen? In Deutschland ist der Betrieb von privaten Photovoltaikanlagen zum Eigenbedarf grundsätzlich erlaubt, jedoch sind in vielen Fällen Genehmigungen notwendig. Wenn Sie Ihre Anlage zum Eigenbedarf betreiben, benötigen Sie eine Erlaubnis im Rahmen des Stromsteuerrechtes. Zuständige Behörde ist hierbei das Zollamt. Bei kleinen Anlagen gibt es Ausnahmen, Sie sollten sich aber in jedem Fall vor der Inbetriebnahme informieren.

Kann man Sonnenenergie speichern?

In der Regel ist bei Sonnenenergie der Zeitpunkt der Erzeugung nicht deckungsgleich mit dem Verbrauch. So wird in den sonnigen Nachmittagsstunden viel Strom erzeugt, der im Privathaushalt allerdings eher in den Abendstunden genutzt wird. Aus diesem Grund kann es Sinn machen, den erzeugten Strom für einen späteren Zeitpunkt zu konservieren. Mit einem Solar-Akku ist das grundsätzlich kein Problem. Zur Speicherung stehen derzeit die folgenden Technologien zur Verfügung:

  1. 1. Blei-Säure-Akkus

    Derzeit sind diese Speicherformen noch sehr weit verbreitet, da sie auch in der Industrie bereits bewährt sind. Die Anschaffung ist relativ günstig, allerdings haben diese Akkus allerdings mit rd. 5 Jahren auch eine sehr kurze Lebensdauer. Aus Sicht der Nachhaltigkeit sind Akkus mit längerer Lebensdauer die bessere Wahl.

  2. 2. Blei-Gel-Akkus

    Diese Akkus sind sehr wartungsfreundlich und sind mit rd. 10 Jahren Lebensdauer langlebiger und nachhaltiger als die Blei-Säure-Version, aber auch deutlich kostspieliger. Wichtig ist hier die Betrachtung der Nachhaltigkeit. Auch wenn die Akkus mit ein wenig mehr Budget zu Buche schlagen, ist die längere Lebensdauer ein großes Plus.

  3. 3. Lithium-Ionen-Akkus

    Dieser Form der Akkus gehört die Zukunft. Mit ca. 20 Jahren Lebensdauer sind sie sehr viel nachhaltiger und damit eine gute Wahl, damit sie lange Freude an Ihrer Solaranlage haben.

  4. 4. Speichertechniken der Zukunft

    Es werden immer mehr Akkus entwickelt, die noch effizienter arbeiten und eine höhere Lebensdauer aufweisen. Falls Sie hier Interesse haben, berät eprimo Sie gerne.

Kann ich meine Solarenergie auch verkaufen?

Ja, das ist erlaubt. Den rechtlichen Rahmen für den Verkauf von Solarstrom bietet das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG). Prinzipiell können Sie als Betreiber einer Solaranlage wählen, wohin Sie Ihren Strom verkaufen.

Hier hilft die eprimo Grünstromcommunity, die Sie, als lokalen Produzenten, mit Abnehmern aus der Region zusammenbringt.

Sonnenenergie Nutzung

  1. 1. Einspeisung ins öffentliche Stromnetz

    Hier erhalten Sie die gesetzlich garantierte Einspeisevergütung gemäß EEG (Erneuerbare-Energien-Gesetz). Diese liegt - je nach Art und Jahr der Inbetriebnahme der Anlage - aktuell zwischen 6,50* bis 9,97* Ct. pro kWh. Da die Einspeisevergütungssätze jedoch kontinuierlich sinken, ist es momentan kaum lohnenswert, den Strom überwiegend zu verkaufen.

    *Quelle: www.solaranlagen-portal.com

  2. 2. Direkter Verkauf des Stroms

    Sie können Ihren selbst erzeugten Strom auch an einen direkten Käufer liefern z.B. ein Unternehmen in der Nähe, die Nachbarn oder eine Kommune. Hier schließen Sie dann mit dem Abnehmer einen direkten Vertrag.

  3. 3. Teilnahme an der Grünstromcommunity

    Die eprimo Grünstromcommunity unterstützt Sie professionell beim Verkauf und verbindet Verbraucher unmittelbar mit den Erzeugern von lokalem und nachhaltig erzeugtem Ökostrom. Dabei garantiert eprimo faire Konditionen für die Erzeuger und niedrige Preise für die Verbraucher. Sie melden sich einmal an, wir erledigen den Rest für Sie. Alle Informationen zur eprimo Grünstromcommunity finden Sie hier.

Welche Möglichkeiten habe ich in einer Etagenwohnung oder als Mieter?

Wenn Sie keinen eigenen Strom erzeugen, haben Sie über die eprimo Grünstromcommunity die Möglichkeit, Strom von lokalen Erzeugern abzunehmen. Die eprimo Grünstromcommunity verbindet Verbraucher unmittelbar mit den Erzeugern von lokalem und nachhaltig erzeugtem Ökostrom. Hier finden Sie alle Infos.

Was kann ich tun, wenn für mich die Nutzung von Sonnenenergie nicht in Frage kommt?

Sollten Sie keine Möglichkeiten haben eine Photovoltaikanlage zu nutzen, können Sie mit dem Tarif der eprimo Grünstromcommunity dennoch die Weichen für eine grüne Zukunft stellen.

PLZ
Geschätzter Jahresverbrauch
kWh
[[showVals.tariffCalcFormGeneralError]]