Unser Service ist für Sie da!
!
Wir sind für Sie da! Service während der Corona-Epidemie

[[showVals.tariffCalcFormGeneralError]]

Energiewende: Ökostrom aus lokaler Erzeugung.

Dezentralisierung der Umwelt zuliebe.

Die Energiewende ist in vollem Gange. Für unsere Umwelt und zur Erreichung der Klimaziele, sind viele Veränderungen notwendig, auch im Energiesektor. Das ist nicht nur eine Aufgabe der Regierung und der großen Kraftwerksbetreiber. Auch Sie können aktiv werden und die grüne Zukunft mit Ökostrom aus lokaler Erzeugung mitgestalten.

Umdenken im Zuge der Klimaziele.

Um die Klimaziele zu erreichen, findet auch in der Energiebranche ein Umdenken statt. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BWMi) hat hier bereits einen wesentlichen Grundstein gelegt. Der Trend führt weg von großen Erzeugungsanlagen, wie z.B. Atomkraft- oder Kohlekraftwerken, hin zu Erneuerbaren Energien. Unter Erneuerbaren Energien versteht man dabei Sonnen-, Wind- und Wasserkraft, sowie Biogas. Hierbei spielt die Dezentralisierung eine wesentliche Rolle. Nicht nur kleinere Kraftwerke arbeiten dabei zusammen, auch Privaterzeuger können aktiv werden, wenn sie selbst bspw. Solarenergie erzeugen. Der Trend geht also ganz klar zur Dezentralisierung, bis hin zur Vernetzung regionaler Anlagen.

Ist Strom nicht immer gleich und warum ist lokaler Strom besser?

Zunächst ist Strom ein homogenes Gut - die Beschaffenheit der Energie, die wir aus der Steckdose bekommen, ist immer gleich, ganz egal, aus welcher Quelle sie gewonnen wird. Jedoch liegt in der Produktion ein wesentlicher Unterschied, vor allem für Mensch und Natur und für einen lebenswerten Planeten in unserer Zukunft. Entscheiden Sie sich für Ökostrom aus Solar-, Wasser- oder Windkraft, leisten Sie einen wesentlichen Beitrag für die Umwelt, indem Sie Ihren CO2-Fußabdruck aus Strom deutlich oder sogar auf Null reduzieren.

Lokal produzierte und genutzte Energie ist Strom, der direkt in der Nachbarschaft des Konsumenten erzeugt wird. Diese räumliche Nähe hat einen weiteren großen Vorteil, da keine Distanzen überwunden werden müssen und keine langen Trassen oder Transporte von Rohstoffen notwendig sind. Der Strom wird direkt dort erzeugt, wo er auch verbraucht wird. Durch die konsequente Ausrichtung auf Strom aus kleinen lokalen Anlagen, wird der Ausbau regionaler grüner Stromquellen gefördert. Dies bringt eine Menge positiver Aspekte mit sich.

4 Vorteile lokaler, dezentraler Stromerzeugung

  1. Wenig Transportverluste

    Durch die räumliche Nähe zwischen Erzeuger und Abnehmer, geht weniger Energie beim Transport verloren. Auch werden keine Rohstoffe von A nach B transportiert. Die Energie wird direkt an Ort und Stelle gewonnen.

  2. Nutzung von sonst ungenutzten Flächen

    Leerstehende Flächen und Dächer, die schon vorhanden sind und aktuell keine weitere Funktion haben, können zur Energieproduktion genutzt werden und ganz einfach in kleine Kraftwerke umgewandelt werden.

  3. Stärkung, Verankerung und Unterstützung der Region

    Durch die Transparenz der lokalen Anlagenstandorte, wissen Sie, wo der von Ihnen genutzte Strom herkommt. Die Region der Anlagen profitiert ebenfalls, da neue Einnahmequellen entstehen und insgesamt die Unabhängigkeit von wenigen großen Energieerzeugern steigt.

  4. Selfmade Energiewende

    Immer mehr Energieproduzenten schließen sich auf regionaler Ebene zusammen. Damit können einzelne Regionen ihre Energiewende selbst gestalten und vorantreiben und sich gemeinschaftlich mit Energie versorgen.

Wie kann ich an der dezentralen Energiewende teilnehmen?

In Deutschland gibt es bereits über 1,5 Millionen Privatpersonen, die eigenen Strom erzeugen, nutzen und/oder verkaufen. Die Anzahl an privaten Stromerzeugern (sogenannte Prosumer), steigt stetig an. Als Prosumer nehmen Sie aktiv an der dezentralen Energiewende teil und können den Strom aus Ihrer eigenen Photovoltaik-Anlage nutzen und vermarkten.

Sollten Sie keine Möglichkeit haben, eine eigene zu betreiben, ist das kein Grund, nicht auch Teil des Wandels zu sein. Auch wenn Sie in der Stadt wohnen, können Sie beispielsweise über die eprimo Grünstromcommunity Strom aus lokaler Erzeugung beziehen.

Mehr Regionalität, das ist die Vision der eprimo Grünstromcommunity

Die eprimo Grünstromcommunity greift die Idee der dezentralen Energiegewinnung und -nutzung auf. Mit der eprimo Grünstromcommunity leisten Sie einen Beitrag hin zu einer größeren Regionalität im deutschen Strommarkt. Die eprimo Grünstromcommunity hat die Vision, deutschlandweit in jedem Gebiet Anlagen zu bündeln und Prosumer zu vernetzen, so dass jeder Kunde lokal produzierten Strom beziehen und jeder Prosumer seinen regional produzierten Strom einspeisen kann.

4 Vorteile der eprimo Grünstromcommunity.

Als Teil der eprimo Grünstromcommunity fördern Sie den Ausbau neuer regenerativer Anlagen über die staatliche EEG-Umlage hinaus. Damit unterstützen Sie eine Community mit vielen Vorteilen:

  1. Ökostrom aus regenerativen Energien:

    Ihr Strom kommt nur aus lokalen Solar- und Wasserkraftanlagen

  2. Regionalität fördern:

    Ihr Strom kommt von lokalen Stromerzeugern

  3. Energiewende selbst gemacht:

    Sie leisten einen aktiven Beitrag zur Energiewende

  4. Transparenz:

    Sie können einsehen, wo die Stromerzeugungsanlagen sind

Falls Sie Strom aus lokaler Erzeugung beziehen wollen, ist die eprimo Grünstromcommunity erste Wahl.

Berechnen Sie jetzt Ihren Tarif.

PLZ
Geschätzter Jahresverbrauch
kWh
[[showVals.tariffCalcFormGeneralError]]

Weitere interessante Artikel